#trainingkannlebenretten

Grundlegendes Training kann Leben retten. Sorgt aber auch für Fahrspaß.

Durch wiederholtes Training bestimmter Handlungen automatisieren sich Abläufe. Diese Abläufe sind dadurch auch in Stress und Notsituationen parat und helfen dem Fahrer eine Gefahr abzuwenden. Auch das bloße erleben einer Grenzbereichssituation führt dazu, sich später bei einer erneut auftretenden ähnlichen Situation weniger zu erschrecken, sondern das eingelernte Verhalten abzurufen!

In der Praxis hat sich auch gezeigt, dass mit einigen Wiederholungen, die Scheu vor den auftretenden Kräften (Gewichtsverlagerung, Kräfte auf den Körper, Quietschen, Angst vor dem Abbrechen des Bremspedales) verschwindet. Die Übungen schärfen den Sinn für die Fahrdynamik, ermöglichen einen souveränen Fahrstil auch unter schwierigen Bedingungen.